Hubertus Bollig

Automatische Bewässerungssysteme

Hubertus Bollig

Automatische Bewässerungssysteme

Unsere Leistungen

Alles aus einer Hand

Gartenbewässerung

Der Garten ist für uns ein wichtiger Rückzugsort in  unterschiedlicher Gestaltung. Für jeden Anspruch gibt es das passende Bewässerungssystem, egal ob Sie eine Zisterne mit in die Wassernutzung mit einbinden möchten oder Frischwasser aus dem Leitungnetz einspeisen möchten. Für letzteres ist unbedingt darauf zu achten, dass diese Nutzung nach den Normen DIN EN 1717 und DIN 1988-100 mit einem Systemtrenner vom Typ AA oder Typ AB mit freiem Auslauf gegen Rückfließen und Rückverkeimung abgesichert werden muss.

Wir arbeiten mit renommierten Herstellern aus dem internationalen Bewässerungssektor, um stets die optimale Lösung anbieten zu können.

Haben Sie bereits eine Vorstellung für die Umsetzung? Oder suchen Sie noch eine zielführende Beratung? Melden Sie sich.

 

r

Vorteile der Gartenbewässerung

  • Flexibilität für den Alltag
  • Zugewinn an Freizeit
  • Niedrigerer Wasserverbrauch als herkömmliches Gießen
  • Wettergesteuerte Systeme
  • Zuverlässig – mit hoher Betriebssicherheit 

Kommunalbewässerung

Das öffentliche Grün repräsentiert die Gemeinde oder Stadt mehr als alles andere. Doch dies ist nur das optische Erscheinungsbild. Weiterhin muss neben diesem auch der Einfluss auf das Mikroklima berücksichtigt werden.

Höher und dichter besiedelte Ballungsräume, mehr versiegelte Flächen sowie eine Vielzahl weiterer Faktoren beeinflussen die Grünflächen zunehmend. Um diesen Bedingungen zu trotzen, ist in vielen Gebieten eine Bewässerung, vor allem in den trockenen Hochsommermonaten, unabdingbar. Doch eine manuelle Bewässerung ist häufig aufwendig und dauerhaft sehr kostenintensiv. Diverse Konzepte für Bewässerungssysteme, die unter Umständen oberirdisch gar nicht sichtbar sind, stellen geeignete Lösungswege dar.

Eine kontinuierliche Wasserzufuhr zu gewählten Zeitpunkten und erheblich geringere Transpirationswerte sind gegenüber den manuellen Methoden aus ökologischer Sicht wichtigste Vorteile. Die ökonomischen Vorteile sind gegenüber herkömmlichen Methoden langfristig ebenfalls spürbar.

r

Vorteile der Kommunalbewässerung

  • Effizienter als manuelles Gießen
  • Möglichkeit des Vandalismusschutz
  • Flexibel anpassbar an die jeweiligen Witterungsbedingungen
  • Dauerhafte Begrünung durch Bewässerungssysteme erhöhen den Erholungsfaktor und verbessern das Erscheinungsbild

Bewässerung Landwirtschaft

Der Agrarsektor steht seit Jahren vor großen Herausforderungen, zu denen auch die Bewässerung gehört.

Der schonende und nachhaltige Umgang mit der Ressource Wasser ist wichtig. Das Wasser, welches wir weltweit für die Bewässerung der landwirtschaftlichen Nutzflächen in Anspruch nehmen können, ist begrenzt. Aus diesem Grund ist es schon jetzt notwendig, dieses Wasser effizient zu nutzen um mit möglichst hoher Effizienz zu bewässern.

Der flexible Weg ist hierbei vor allem die Nutzung von Trommelberegnungsmaschinen. Die Effizienz ist hierbei eines der Hauptprobleme und die Verteilung ist häufig heterogen.

Die Alternative, die auch jetzt schon im Sonderkulturanbau genutzt wird, ist der Tropfschlauch in verschiedenen Formen, Größen und Güteklassen für ein- oder mehrjährige Feldeinsätze. Die Wasserverbräuche sinken und die Verteilung ist genauer. Lediglich der Installationsaufwand ist gegenüber der mobilen Systeme größer.

r

Vorteile der Landwirtschaftlichen Bewässerung

  • Tropfrohr für eine schonende Wassernutzung
  • Ausweitung auf alle Reihenkulturen möglich
  • Vergrößerung der Beregnungsfenster aufgrund unterirdischer Bewässerung möglich
  • Mehr Fläche gleichzeitig beregnungsfähig

Benebelung & Emissionsschutz

Meist dient es der Abkühlung – egal ob im Kuhstall oder im Gewächshaus. Sprühnebel in feinster Form kann die Umgebungstemperatur deutlich absenken und Prozesse entspannen.

Weiterhin gehört die Freisetzung von Feinpartikeln zu vielen Produktionsprozessen unabdingbar dazu. Um dies zu verhindern kann eine Bindung mit feinem Wassernebel die effizientere Alternative zur Absaugung darstellen. Staub wird an vielen Orten freigesetzt, wie zum Beispiel an Brechanlagen, in Freilandställen, auf Umschlagplätzen und vielem mehr.

Der Arbeitsschutz hat höchste Priorität, aber dennoch entstehen viele Berufskrankheiten durch zu hohe Staubbelastungen. Diesem sollte man bestmöglich entgegenwirken.

 

r

Vorteile der Emissionsschutz Bewässerung

  • Hoher Mitarbeiterschutz
  • Geringer Wasserverbrauch bei hoher Staubbindung
  • Keine Nässebildung
  • Stationär planbar oder flexibel für Standortwechsel
  • Abkühlung der Umgebungstemperatur

Über Uns

Das Unternehmen wurde im März 2019 von eröffnet. Die Erfahrung und das fachliche Wissen das zur Planung, Installation und Wartung eines Bewässerungssystems notwendig ist, kommen aus der landwirtschaftlichen Ausbildung in einem Gemüsebaubetrieb und dem Studium der Agrarwirtschaft mit dem Schwerpunkt Bewässerungstechnik. Seitdem wurden Bewässerungssysteme in vielen verschiedenen Bereichen geplant, installiert und für den Winter vorbereitet. Die jährliche Inbetriebnahme sowie die Wartung der installierten Systeme gehören natürlich ebenso zum Leistungsspektrum.

Wichtig ist der langfristige Kundenkontakt, um bei Rückfragen oder Optimierungsmöglichkeiten den Kunden stets unkompliziert beraten zu können.

 

  • Jedes System ist individuell und speziell auf die jeweiligen Gegebenheiten angepasst
  • Erfahrung im Umgang mit der Ressource Wasser
  • Oberflächenschonende Installationsmöglichkeiten
  • Kompetente Beratung

Unsere Projekte

Ausgewählte Bewässerungssysteme der letzten Zeit

Bepflanzung im Hang mit sechs Meter Höhenunterschied

 

  • Sparsam, da der Tropfschlauch unter einer Mulchschicht liegt
  • Homogene Wasserverteilung durch eine Auslaufsperre
  • Erweiterbar

Bei diesem Projekt wurde direkt auf diese Ausführungsvariante hingewiesen, da Sie sich am besten hierfür eignet. Eine oberiridische Wasserabgabe wäre nur bedingt sinnvoll auf Grund der hohen Verdunstungsraten und der entsprechenden Drücke die man benötigt hätte.

Bei diesem Höhenunterschied wurden drei Bereiche geplant und einzeln angesteuert, um die Auslaufsperre nutzen zu können.

Unterirdische Tropfbewässerung in der Rasen – und Beetfläche

 

  • Hoher Wassernutzungsgrad
  • Zeitlich flexibele Bewässerungsvorgänge
  • Keine Sichtbarkeit der Bewässerung

Diese Art der Bewässerung ist im Hinblick auf eine effektive Wasssernutzung die derzeit beste Lösung. Es ergeben sich Verluste im Bereich zwischen 3-10%, die keine andere Art der Bewässerung schafft.

Das genutzte Material ist speziell für den unterirdischen Einbau entwickelt und sichert eine lange Lebensdauer. Schmutz und Bodenlebenwesen können nicht in das System eindringen. Die Bewässerung ist mit einem Systemtrenner ausgestattet, der ein Rückspülen sicher ausschließt.

Die unterirdische Tropfrohrverlegung bedingt jedoch, dass große Veränderungen in der Garengestaltung bedacht sein sollten.

Brunnenwasser für die Rasenbewässerung

  • Brauchwasserkomponenten im System für eine ausreichende Langlebigkeit
  • Geringere Wasserkosten je nach Fördertiefe (ausgenommen die Brunnenerstellung)
  • Bei optimaler Planung hohe Drücke und Wassermengen zur Verfügung
  • Minimierung der Systemkosten

 

Dieses System wurde an den bestehenden Brunnen gekoppelt, da die geförderte Wasserqualität für eine Rasenbewässerung vollkommen ausreichend ist und hierdurch kein Trinkwasser verbraucht werden muss.

Die Anlage läuft durch durch die groß dimensionierte Tiefbrunnenpumpe in nur wenigen Teilbereichen und kann mit höhen Drücken optimale Kopf-zu-Kopf Wurfweiten sicherstellen.

Die Anlage reguliert sich durch die Internetanbindung selbst, die Wetterdaten der regionalen Vorhersage werden in das Programm eingeleitet.

 

Rasenbewässerung im Hang mit Großflächenregnern

  • Regner mit Auslaufsperre, um Nässebildung zu vermeiden
  • Großer Rohrquerschnitt für geringe Druckverluste
  • Viele Einzelbereiche individuell ansteuerbar um ein hohes Einsparpotenzial zu ermöglichen

 

Die bewässerte Fläche ist in vielen Bereichen wechselnd schattig und sonnig durch die Anordnung der Bepflanzung. Diese werden separat angesteuert, da sonst zu hohe oder geringe Niederschlagsmengen flächig verteilt werden. Das 450m lange Rohrnetz wurde mit einem 40mm großen PE-Rohr ausgestattet.

Die wassersparende Steuerung erfolgt über die App und die Regulierung über den kabellosen Regen- & Frostsensor sowie das Internetmodul.

Die Fläche wird komplett durch Regner mit Wurfweiten zwischen 8,0 m und 12,5 m homogen bewässert. Dies ist nur bei einer entsprechenden Wasserzufuhr möglich, erspart allerdings deutlich Materialmengen.

 

Fotos

Hier finden Sie eine Auswahl an Bildern der zuletzt durchgeführten Installationen. Bei Fragen zu einzelnen Projekten können Sie mich gerne telefonisch oder per E-Mail erreichen.

Vorteile

Eine Bewässerungssystem bietet entscheidende Vorteile – stets bedarfsgerecht

Wozu ein automatisches Bewässerungssystem? Diese Frage stellen Sie sich möglicherweise, wenn Sie erstmalig über das Thema nachdenken. Es gibt viele Gründe die dafür sprechen.

Hier erfahren Sie mehr über die Hintergründe:

  • Ein Bewässerungssystem, egal ob voll- oder teilautomatisiert, arbeitet auf Wunsch vollkommen autark. Somit haben Sie mehr Zeit für andere Dinge, die Ihnen wichtig sind
  • Bedarfsgerecht installierte Bewässerungssysteme ermöglichen eine deutlich homogenere Verteilung des Wassers
  • Der Wasserverbrauch pro Flächeneinheit sinkt aufgrund einer höheren Effizienz. Dies spart Wasser ein
  • Die Bodenstruktur wird gestützt – Erosionsschäden, Staunässe etc. können eher vermieden werden
  • Niedrige Energie- und Betriebskosten
  • Eine Ausbringung von Pflanzenschutz- und Düngemaßnahmen ist möglich
  • Nährstoffe werden weniger ausgewaschen und die Verfügbarkeit erhöht sich

Entgegen der oben beschriebenen Vorzüge eines Bewässerungssystems steht die einmalige Installation und die jährliche Wartung. Die Pflege und Wartung lässt sich bei guter Pflege kurz halten, ist aber außerordentlich wichtig.

 

Zögern Sie nicht und rufen an, falls weitere Informationen zum Thema Bewässerung gewünscht sind.

 

Hubertus Bollig